1. Schoenheitsklinik.info
  2. Blog
  3. Schöne Zähne
  4. Blogartikel

Zahnschiene oder Zahnspange – was ist die bessere Option?

Zahnschiene oder Zahnspange – was ist die bessere Option? - Schoenheitsklinik.info
© Pixabay / geralt

Gerade Zähne drücken Gesundheit, Vitalität und auch Erfolg aus. Aus den Studien zeigt sich, dass Menschen mit schönen Zähnen als wesentlich attraktiver wahrgenommen werden können und wenn es sich um eine Autorität handelt, wirkt diese Person zugleich auch kompetenter. Ein Lehrer mit gesunden und geraden Zähnen wird zum Beispiel stets beliebter sein, als ein Lehrer ohne diesen Eigenschaften. Das spiegelt sich aber auch auf andere Berufsgruppen wider. Schönheit ist generell ein wichtiger Faktor, weshalb die Branche selbst in der Krise boomt.

Dank der neuesten Technologien sind die Möglichkeiten für die Zahngesundheit weit fortgeschritten. Eine Zahnspange in früheren Zeiten war beinahe eine Katastrophe, denn kaum einer wollte sie tragen, aber viele mussten da durch – es gab gegen diese Personen sogar Häme. Die heutigen Mittel zur Zahnkorrektur in Form von Zahnschienen oder Zahnspangen lassen sich sogar verstecken.

Zahnschienen im Überblick

Heute gibt es unsichtbare Zahnschienen, welche sowohl präzise als auch sanfte Zahnbewegungen ermöglichen, dies hat den Vorteil, dass dies keineswegs so schmerzhaft ist, wie in den damaligen Zeiten. Der Vorteil bei unsichtbaren Zahnschienen ist eben auch, dass diese im Alltag nicht stören. Die ersten Ergebnisse sollen laut den Herstellern für diese Produkte nach 30 Tagen ersichtlich sein.

Der Ablauf soll dabei mehr als nur unkompliziert sein. Zuerst muss ein Zahndruckset bestellt werden, wodurch der Abdruck selbstständig ausgeführt wird. Es gibt dabei auch sehr ausführliche und verständliche Anleitungen, weshalb es hierbei wohl kaum zu Problemen kommt. Anschließend werden Zahnärzte einen Behandlungsplan erstellen, dies geschieht an einer 3D-Simulation.

Anschließend wird die Zahnschiene dem Kunden zugesendet, wobei alle 10 bis 14 Tagen die Schiene gewechselt wird. Das Set soll außerdem einen Retainer enthalten, dieser wird in der Nacht getragen, damit die Zähne nach der Behandlung weiterhin perfekt bleiben.

Wie lang eine solche unsichtbare Zahnschiene getragen werden sollte, entscheidet der Zahnarzt. Für gewöhnlich sollen diese mindestens 22 Stunden am Tag getragen werden, sodass auch das bestmögliche Ergebnis entstehen kann. Insgesamt dauert die Behandlung (je nach Schwere) bis zu 18 Monate.

Doch eine lose Zahnspange?

Für eine lose Zahnspange ist ein regelmäßiger Besuch in einer Praxis notwendig, denn die Drahtfedern und Schrauben müssen in einem Intervall nachgezogen werden, das kann selbstständig nicht vorgenommen werden. Die Tragedauer einer losen Zahnspange ist jedoch gegenüber der unsichtbaren Zahnschiene etwas geringer – 16 Stunden am Tag. Beim Sport oder Essen muss diese entnommen werden.

Der Nachteil ist aber, dass sich diese Option nur für Kinder eignet, denn da ist eine Zahnkorrektur auch wesentlich einfacher und schneller passiert. Die ersten Modelle einer solchen Art gab es bereits bei den alten Römern im Jahr 10 n. Chr.

Feste Zahnspange für Erwachsene

Eine feste Zahnspange hat sogenannte Verankerungspunkte, die werden auch als Brackets bezeichnet. Diese werden an den Zähnen (Innen- und Außenseite) festgeklebt und mit Bögen und Bändern versehen, welche als Führungselement dienen.

Da es sich um eine feste Verklebung handelt oder gar um eine Zementierung, kann die feste Zahnspange eben auch nicht entnommen werden. Die Tragedauer liegt somit bei 24 Stunden am Tag. Das beschleunigt aber nicht unbedingt die Dauer der Zahnkorrektur.

Für gewöhnlich wird auch in diesem Falle die Korrektur etwa 1,5 Jahre in Anspruch nehmen. Eine linguale Zahnspange (wird hinter den Zähnen angebracht) benötigt sogar noch einen längeren Zeitraum, welcher aber je nach Person völlig unterschiedlich ist.

Interessante Schönheitskliniken:

Premium

Hier werden Premium Schönheitskliniken angezeigt.

mehr zu Premium